Behanldungsablauf

Die Blutegelbehandlung dauert insgesamt ca. 60-120 Minuten. Die Blutegel werden auf das entsprechendene Körperteil aufgesetzt, um sich dort festzusaugen. Dies schmerzt anfangs kurz und ist anschließend in der Regel schmerzfrei, vermutlich, da der Egel schmerzstillende Stoffe abgibt. Im Laufe der Behandlungszeit gibt der Blutegel verschiedenene therapeutisch wirksame Substanzen in das Gewebe und fällt am Ende des Prozesses von alleine ab.

 

Oft ist bereits eine einmalige Sitzung ausreichend.

 

Wichtig ist, dass Sie sich am Tag vor der Blutegelbehandlung und am selben Tag nur mit Wasser oder Kernseife waschen und keine Parfüm oder parfümierte Körperpflegemittel benutzen.

 

Vorab ist ebenfalls zu klären, ob die Blutegeltherapie bei Ihnen möglich ist.

Gegen eine Blutegeltherapie spricht unter anderem

- die Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten (Marcumar, ASS 100, u.a.)

- Blutarmut (Anämie)

- Neigung zu Blutungen

- schwere Infektionskrankheiten

- Einnahme von Immunsuppressiva (Kortison, u.a.)